DSGVO - gut für dich

In den letzten Wochen erhältst du sicher auch täglich E-Mails mit Hinweisen auf neue Datenschutzbestimmungen. Eine neue EU-Verordnung, die sogenannte Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), hat viele Dienstleister und Betreiber von Onlineangeboten in geschäftige Betriebsamkeit versetzt.

Neu ist in diesem Fall eigentlich nicht ganz richtig, denn die Verordnung gibt es schon seit zwei Jahren und das darauf basierende, überarbeitete Bundesdatenschutzgesetz ("BDSG neu") wurde im Sommer 2017 überarbeitet. Am 25. Mai 2018 endet jedoch die Übergangsfrist und weil Menschen nun mal Menschen sind, werden solche Dinge gerne so lange wie möglich vor sich her geschoben.

Da ich mich bei der Umsetzung von Timeline.pics von Anfang an das Prinzip der Datenvermeidung gehalten habe und aus diesem Grund sogar auf statistische Auswertungen der Besucherzahlen komplett verzichte, musste ich nichts anpassen, um DSGVO-konform zu werden – das war Timeline.pics quasi schon immer.

Nichts desto trotz habe auch ich eine neue Fassung der Datenschutzbestimmungen erstellt, um dich als Nutzer ausführlicher über die Verarbeitung deiner Daten und auch über deine Rechte aufzuklären, beispielsweise über deine umfangreichen Auskunfts- und Löschrechte. Das war zwar auch in der alten Fassung schon enthalten, aber lange nicht so detailliert wie jetzt.

Nach wie vor habe ich jeden einzelnen Abschnitt der aktualisierten Datenschutzbestimmungen auf die Kernaussage in 1-2 umgangssprachlichen Sätzen reduziert, damit du dir schnell und einfach einen inhaltlichen Überblick verschaffen kannst.
Im Vergleich zu den alten Datenschutzbestimmungen gibt es keine gravierenden inhaltlichen Änderungen, vom Umfang und Detailgrad der Ausformulierung einmal abgesehen.

Eine neue Funktionalität gibt es jedoch, die schon lange geplant war und durch die DSGVO bzw. das "Recht auf Datenübertragbarkeit" mit Priorität umgesetzt wurde. Recht auf Datenübertragbarkeit bedeutet, dass du deine Daten "in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format“ herunterladen können musst. Du kannst dir daher jetzt Archive deiner Timeline erstellen lassen und auf deinen Computer laden. Darin enthalten sind neben dem hochgeladenen Bild/Video auch alle Daten, die aus dem Bild ausgelesen wurden (Aufnahmedatum, ggf. GPS-Koordinaten), der von dir vergebene Titel sowie zu jedem Bild die Kommentare und Likes der eingeladenen Mitglieder deiner Timeline. Du findest diese Funktion in deinem Account in der Auflistung "Meine Timelines" unter dem Link "Daten herunterladen".

Zusammenfassend ist die europaweite Datenschutzregelung für dich als Verbraucher eine wirklich gute Sache, ganz unabhängig von deinem Account bei Timeline.pics. Wenn du dich mehr über die Neuerungen für dich informieren willst, empfehle ich dir den Artikel Aufgewertet - Die DSGVO bringt den Bürgern neue Rechte der Zeitschrift c't.

~ Sebastian